Efbe-Schott ZWE 1000 Mini Icon
Waffeleisen Test: 1. Platz Zimtwaffeleisen

Efbe-Schott ZWE 1000

Übersicht

Das efbe-Schott ZWE 1000 ist ein Zimtwaffeleisen, welches pro Backvorgang 8 knusprige und vor allem leckere Zimtwaffeln zubereitet. Es belegt in unserem Zimtwaffeleisen Test den 1. Platz unter allen getesteten Geräten. Warum wir das ZWE 1000 zum Testsieger ernannt haben, erfährst Du in diesem Testbericht.

Unser Inhaltsverzeichnis erleichtert Dir außerdem die Navigation innerhalb des Testberichts.

Efbe-Schott ZWE 1000 frisch ausgepackt

1. Das Gerät: Technische Daten des Efbe-Schott ZWE 1000

700 Watt

22,5 x 22,5 x 8,5 cm

1,4 Kilogramm

Verpackung & Lieferumfang

Der in Thüringen ansässige Hersteller efbe-Schott ist auf Elektrogeräte spezialisiert, was schon bei der Lieferung deutlich wird. Das Waffeleisen ist nämlich sehr sauber mit Styropor und Plastikfolie eingepackt und bietet eine umfangreiche Bedienungsanleitung.

ZWE 1000 in Verpackung

In der Anleitung findest Du insgesamt 10 Waffelrezepte, Warnhinweise und zahlreiche Informationen, wie etwa zur ersten Benutzung des ZWE 1000. Lediglich die Schrift der Beschreibung ist relativ klein, womit schwache Augen Probleme bekommen könnten.

ZWE 1000 Bedienungsanleitung und Rezeptbuch

Erster Eindruck

Das efbe-Schott ZWE 1000 macht einen einzigartigen ersten Eindruck. Das Aussehen erinnert an Omas Backstube, allerdings in einem gleichzeitig modernen Stil. Es steht stabil auf großen Antirutsch-Noppen, die ein Wegrutschen des Geräts verhindern und der am Deckel befestigte Plastikschnapper ermöglicht das vollständige Verschließen des Waffeleisens.
Im Innenraum befinden sich insgesamt 8 auffallend gut eingeprägte Waffelmuster, welche später ihre Form in die Waffeln eindrücken sollen.

Zwei Kontrollleuchten – eine grüne und eine rote – unterstützen beim Backen. Die rote Leuchte leuchtet immer dann, wenn das ZWE 1000 mit Strom versorgt wird und die grüne Leuchte zeigt an, dass das Gerät ausreichend zum Backen vorgeheizt wurde und mit dem Backvorgang begonnen werden kann.

2. Die Zubereitung der Waffeln

Das efbe-Schott ZWE 1000 macht zwar schon zu Beginn eine gute Figur, nicht nur deshalb ist das Waffeleisen aber zum Testsieger geworden. Sondern auch wegen seiner Waffeln. Die Vorteile des Waffeleisens werden vom ersten Anheizen bis hin zur letzten gebackenen Waffel deutlich.

Für den Waffeleisen Test verwenden wir jedes mal den identischen Teig und führen insgesamt 5 Backvorgänge durch. Dabei spielen vor dem Geschmackstest der Waffeln hauptsächlich Backzeit und Außentemperatur des Geräts eine wichtige Rolle.

Backzeit

Timer zum efbe-Schott ZWE 1000

Temperatur

ZWE 1000 Bedienungsanleitung auf Waffeleisen

Die Backzeit im Zeitverlauf

Mit einer Aufheizzeit von rund 5 Minuten befindet sich das efbe-Schott ZWE 1000 im Test-Durchschnitt. Der Hersteller rät zu einer Backzeit von 7 Minuten pro Durchgang, was wir ebenfalls als ideale Backdauer empfehlen. Bei allen Backvorgängen blieb die Backzeit konstant bei 7 Minuten. Unabhängig davon, dass das Gerät mit der Zeit außen mehr an Hitze gewinnt.

Die Temperatur im Zeitverlauf

Bei der Temperatur im Verlauf der Zeit fällt das ZWE 1000 weder positiv, noch negativ auf. Der Deckel wird wie bei anderen Waffelautomaten heiß und unberührbar (bis knapp 60°C), dafür bleibt der Griff zum Öffnen und Schließen des Geräts allerdings auf niedriger Temperatur. So können problemlos fertige Zimtwaffeln entnommen, und neuer Teig dazugegeben werden.

Vor dem ersten Betrieb

Ein weiterer Pluspunkt des ZWE 1000 ist die umfangreiche Erklärung zur ersten Benutzung des Waffeleisens. Der Hersteller gibt an, dass Du das Gerät einmal auswischen, trocknen lassen und im Anschluss ohne Inhalt 10 Minuten angesteckt lassen sollst. Nach dieser Zeit sollte jeglicher Chemiegeruch verflogen sein.
Tipp: Öffne unbedingt die Fenster, bis das Waffeleisen keinen Geruch mehr absondert!

Außerdem sollte die erste gebackene Waffel aus hygienischen Gründen weggeworfen werden. Dies solltest Du jedoch unabhängig vom Hersteller bei jedem Waffeleisen machen.

Einfüllen des Teigs und Backvorgang

Efbe-Schott gibt in seiner Bedienungsanleitung als einer der wenigen Hersteller eine gute Angabe darüber, wie viel Teig für einen Backvorgang benötigt wird. Er rät dazu, in etwa walnussgroße Kugeln zu formen, was sich ebenfalls während unseres Tests als ideale Füllmenge erwiesen hat. So verläuft kein Teig aus der Backform und nur wenige Reste werden an den Seiten herausgedrückt.

Des Weiteren erweist sich die Angabe von 7 Minuten für die Backzeit als genau richtig. Die Waffeln sind nach dieser Zeit weder verhärtet, noch sind sie brüchig oder sogar weich. Du hast einen Spielraum von 2 Minuten mehr oder weniger, je nachdem, ob Du Deine Zimtwaffeln gerne besonders kross oder aber besonders weich backen möchtest. Aus dem Gerät entfernen kannst Du die Waffeln außerdem mit einem Schaber.
Unsere Empfehlung: Trenn die Waffeln am besten voneinander, solange Sie noch warm sind!

Ohne Anfangsschwierigkeiten und mit einem nahezu perfekten Waffelergebnis, hat sich das efbe-Schott ZWE 1000 zurecht auch in diesem Teilaspekt den ersten Platz verdient.

3. Das Waffelergebnis

Auch wenn größtenteils der Teig den Geschmack der Waffeln bestimmt, hat auch das Waffeleisen einen gewichtigen Anteil an ihm. Nur ein gutes Waffeleisen überträgt das Aroma des Teigs vollständig in die gebackenen Waffeln, und nur ein gutes Waffeleisen gibt den Waffeln eine optimale Konsistenz. Letztere ist nämlich viel ausschlaggebender für den Geschmack, als man zunächst annehmen würde.

Die unteren Bilder zeigen Dir, welche Zimtwaffeln Dir das efbe-Schott ZWE 1000 backen kann. Das ist auch sehr leicht nachzumachen, denn die Backzeit bleibt konstant und mit ihr auch die überragende Qualität der Waffeln.

Fertige Waffeln des efbe-Schott ZWE 1000 auf Teller
Waffelergebnis des efbe-Schott ZWE 1000 auf Teller

Wie finden Sie diesen Test?

  • 5/5
  • 5 ratings
5 ratingsX
Nicht hilfreich Wenig hilfreich Hmmm Gut Sehr hilfreich!
0% 0% 0% 0% 100%

4. Die Reinigung

Ein kleiner, aber dennoch sehr relevanter Punkt bei jedem Waffeleisen, ist der Aufwand bei der anschließenden Reinigung. Beim ZWE 1000 kommt es selten vor, dass Teig an den Seiten herausläuft und sich festsetzt. Dieser ist allerdings, ebenso wie kleine Reste in den Backformen innen, mit ein wenig Wischen restlos beseitigt.

Unangenehm fällt bei der Reinigung Teig auf, der sich an den Deckelscharnieren festsetzt und durch die Hitze beim Backen verhärtet. Hier mussten wir sogar hartnäckig kratzen, bis die Scharniere wieder vollständig sauber waren.

Beim Backen übergelaufener Teig ...

Übergelaufene Teigreste beim Backen am ZWE 1000
Reinigung des ZWE 1000 mit Lumpen

... muss anschließend wieder gereinigt werden.

5. Das Fazit

Lieferung und Verpackung sowie der erste Eindruck des efbe-Schott ZWE 1000 fallen überwiegend positiv aus. Das Gerät kann ohne Anlaufschwierigkeiten direkt in Betrieb genommen werden und leckere Waffeln backen.

Alle Herstellerangaben sind schlüssig und erleichtern die Zubereitung der Waffeln enorm, was bei den wenigsten Waffeleisen auch nur ansatzweise zutrifft. Daneben schickt efbe-Schott 10 Zimtwaffelrezepte mit, mithilfe derer Du Dich nicht einmal nach einem Rezept umschauen musst.
Der einzige Kritikpunkt ist die relativ lange Backzeit von 7 Minuten, wobei dafür die Waffeln umso besser werden.

Das efbe-Schott ZWE 1000 hat sich den 1. Platz als Testsieger in allen Teildisziplinen verdient. Zudem gehört es bei einem Preis von knapp über 30€ zu den günstigsten Modellen unseres Tests. Das unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis des Zimtwaffeleisens macht es zu unserer eindeutigen Kaufempfehlung Nummer 1.

Das Gerät

85%

Die Zubereitung

95%

Das Waffelergebnis

95%

Die Reinigung

70%
  • Zimtwaffeln schmecken sehr gut
  • Optimaler Bräunungsgrad
  • Gute Herstellerangaben
  • Ansprechendes Design
  • Backzeit überdurchschnittlich hoch