Cloer 1329 aus Zimtwaffeleisen Test auf weißem Hintergrund

Gesamtwertung

Aktuelle Einschätzung86%Sehr Gut

Efbe-Schott ZWE 1000

Zimtwaffeleisen
  • Leistung700 Watt
  • Aufheizen5:00 Min
  • Backdauer~7 Min
  • Teigmenge8 Kugeln (walnussgroß)
  • GeschmackSehr Gut
  • Temperaturbis 59 °C
  • ReinigungBefriedigend

Syntrox ZWE-8 aus Zimtwaffeleisen Test auf weißem Hintergrund

Gesamtwertung

Aktuelle Einschätzung73%Befriedigend

Syntrox ZWE-8

Zimtwaffeleisen
  • Leistung930 Watt
  • Aufheizen7:00 Min
  • Backdauer~7 Min
  • Teigmenge8 Kugeln (walnussgroß)
  • GeschmackGut
  • Temperaturbis 53 °C
  • ReinigungMühsam

Syntrox ZWE-800 aus Zimtwaffeleisen Test auf weißem Hintergrund

Gesamtwertung

Aktuelle Einschätzung68%Befriedigend

Syntrox ZWE-800

Zimtwaffeleisen
  • Leistung750 Watt
  • Aufheizen3:30 Min
  • Backdauer~3-4 Min
  • Teigmenge8 Kugeln (walnussgroß)
  • GeschmackBefriedigend
  • Temperaturbis 90 °C
  • ReinigungBefriedigend

Was ist eigentlich genau ein Zimtwaffeleisen?

Ein Zimtwaffeleisen ist ein spezielles Waffeleisen, mit welchem man sogenannte Zimtwaffeln backen kann. Im Gegensatz zu herkömmlichen Waffeln sind Zimtwaffeln nicht fluffig, sondern haben eine mit Keksen vergleichbare Konsistenz. Außerdem schmecken sie natürlich nach Zimt und sind sehr klein und dünn.

Besonders in der Herbst- und Adventszeit erfreuen sich Zimtwaffeln großer Beliebtheit. Vielleicht kennst Du sie ja auch noch aus Deiner Kindheit. Denn früher war diese spezielle Waffelart eine weit verbreitete, winterliche Tradition. In den letzten Jahren, erfreuen sich Zimtwaffeln jedoch wieder einer steigenden Beliebtheit.

Zimtwaffeln

Ein Zimtwaffeleisen unterscheidet sich deshalb insofern von einem klassischen belgischen Waffeleisen, als dass es nicht eine oder zwei große Waffeln, sondern gleich 10 bis 20 deutlich kleinere Zimtwaffeln backt. Die Herausforderung für ein Zimtwaffeleisen liegt darin, dass an jeder Stelle die Zimtwaffeln gleich heiß gebacken werden müssen.

Außerdem dürfen die einzelnen Waffeln nicht miteinander verkleben. Ansonsten hat man am Ende eine zusammenhängende Fläche aus gebackenem Zimtteig. Und das ist uns im Zimtwaffeleisen Test auch wirklich einmal passiert. Doch damit Dir das nicht ebenfalls passiert, gibt es ja unseren Vergleich.

Zimtwaffeleisen-Besonderheiten

Wie findest Du diesen Test?

  • 4/5
  • 4 ratings
4 ratingsX
Nicht hilfreich Wenig hilfreich Hmmm Gut Sehr hilfreich!
25% 0% 0% 0% 75%

So findest Du das zu Dir passende Zimtwaffeleisen

Was das richtige Zimtwaffeleisen für Dich ist, hängt vor allem von Deinen persönlichen Anforderungen ab. So gibt es Modelle die sich durch eine besonders schnelle Backzeit auszeichnen, oder aber auch durch die Möglichkeit, möglichst viele Zimtwaffeln auf einmal zu backen. Das Syntrox ZWE-800 beispielsweise, hat eine solche Backzeit, wird dafür aber auch recht heiß. In einem Haushalt mit Kindern oder älteren Menschen, kann das problematisch werden.

Wenn für Dich vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis wichtig ist, ist das Efbe-Schott das richtige Modell für Dich. Dieses Gerät bietet einerseits einen sehr günstigen Preis und überzeugt andererseits durch seine qualitativen Eigenschaften.

Verarbeitung

Wie hochwertig ist die Verarbeitung eines Zimtwaffeleisens?

Preis-Leistungs-Verhältnis

Wie gut ist das Preis-Leistungs-Verhältnis eines Zimtwaffeleisens?

Verbrauchermeinungen

Welche Bewertungen hat ein Zimtwaffeleisen in gängigen Verbraucherportalen?

Der Zimtwaffeleisen Test 2018

Im Zimtwaffeleisen Test haben wir die Geräte hinsichtlich ihrer qualitativen Eigenschaften untersucht. Selbstverständlich hat unser Test nicht den gleichen Umfang wie bei der Stiftung Warentest, aber um eine bessere Kaufentscheidung zu treffen, hilft er allemal. Neben den qualitativen Eigenschaften verwenden wir auch Verbrauchermeinungen um ein Urteil zu bilden. Nachfolgend zeigen wir Dir, welche Kriterien wir in unserem Test verwenden.

Im ersten Schritt überprüfen wir den Lieferumfang. Was wird neben dem eigentlich Gerät mitgegeben? Neben der Bedienungsanleitung ist das häufig noch eine Anleitung mit Rezepten. Des Weiteren achten wir darauf, ob die Verpackung das Zimtwaffeleisen sinnvoll schützt. Gleichzeitig muss das Gerät jedoch auch leicht aus der Packung herausnehmbar sein.

Das Wichtigste ist jedoch aber natürlich die Qualität und Verarbeitung des Zimtwaffeleisens. Diese beiden Faktoren legen die Grundlage für lecker schmeckende Zimtwaffeln. Hierbei achten wir darauf, ob das Gerät noch Rückstände aus der Produktion hat, oder aber beispielsweise unangenehm richtig. Bei mehreren Geräten in unserem Test, ist beim ersten Backvorgang ein übel riechender, künstlicher Geruch entstanden. So etwas darf natürlich nicht passieren. Doch keine Sorge, die oben gezeigten Zimtwaffeleisen haben allesamt den Qualitätscheck überstanden.

Zimtwaffeleisen-aufgeklappt
Zimtwaffeleisen-im-Vergleich

Für das eigentliche Abschneiden in unserem Test entscheidend, ist der Backvorgang. Um hier vergleichbare Ergebnisse zu erzie len, haben wir bei jedem Gerät fünf Backvorgänge durchgeführt. Bei diesen haben wir jeweils die Zeit gestoppt und den Temperaturverlauf mithilfe eines Laser-Temperaturmessgerätes überprüft.

Ein gutes Zimtwaffeleisen muss es schaffen sehr schnell die benötigte Betriebstemperatur zu erreichen, aber gleichzeitig nicht den Griff oder Deckel zu heiß werden zu lassen. Im Durchschnitt liegt die Aufheizzeit mit knapp 5 Minuten etwas überhalb der herkömmlicher Waffeleisen. Das liegt an den anderen Backflächen und ist deshalb ganz normal.

Die gebackenen Zimtwaffeln auf dem Prüfstand

Selbstverständlich haben wir auch bei jedem Zimtwaffeleisen das eigentliche Endergebnis verkostet. Für eine objektivere Einschätzung und nicht zuletzt auch aufgrund der großen Anzahl an gebackenen Waffeln, haben Freunde und Familie ebenfalls die Waffeln probiert. Eine gute Zimtwaffel schafft den Balanceakt zwischen Leichtigkeit und angenehmer Bissfestigkeit.

Zudem sollten die Zimtwaffeln durch das Eisen gleichmäßig gebräunt worden sein, ohne jedoch schwärzlich verbrannt auszusehen. Ebenso wichtig ist es, dass der Geschmack der Waffel nicht verfälscht wird, sondern der würzige Charakter des Teigs erhalten bleibt. Wir empfehlen in diesem Zusammenhang jedoch wie die Hersteller, die jeweils ersten Waffeln eines Backvorgangs zu entsorgen, da hier der Geschmack unter Umständen verfälscht sein kann.

Zimtwaffeleisen-im-Betrieb
Zimtwaffeleisen-Reinigung

Im letzten Schritt bewerten wir auch das Abschneiden eines Zimtwaffeleisens bei der abschließenden Reinigung. Viele Verbraucher, uns eingeschlossen, essen zwar für ihr Leben gern Waffeln, sind allerdings von der anschließenden Reinigung des Gerätes mehr als genervt. Glücklicherweise ist es heutzutage jedoch so, dass viele Hersteller nachgebessert haben und durch eine verbesserte Konstruktion knifflige Stellen in denen Teig hängen bleibt vermeiden.

Zudem lässt sich durch Verwundung der exakt benötigten Teigmenge, eine grobe Verschmutzung verhindern. Aus diesem Grund findest Du zu jedem Gerät die von uns in unserem Test verwendete und weiter zu empfehlende Teigmenge. Viele Herstellerangaben sind diesbezüglich leider recht ungenau. So lässt sich der Reinigungsaufwand auf ein kurzes Abwischen mit einem feuchten Tuch reduzieren.

Was Du abschließend zu Zimtwaffeleisen wissen solltest

Durch unseren Zimtwaffeleisen Test haben wir mangelhafte Geräte ausgeschlossen. Die oben gezeigten Modelle erfüllen gängige Anforderungen mindestens in einem befriedigenden Maße. Wenn Du leckere Zimtwaffeln genießen möchtest, ohne beim Kauf eine böse Überraschung zu erleben, können wir die gezeigten Zimtwaffeleisen bedingungslos weiterempfehlen. Mit unserer Teigmengenempfehlung verhinderst Du zusätzlich nach dem Backvorgang eine groß angelegte Putzaktion starten zu müssen und kannst Dich bei der Waffelverköstigung entspannt zurücklehnen und genießen.